FBN Herren 2: holt den 5. Schlussrang

Am 31. August stand die Schlussrunde der Holcim NLB West in Neuendorf an.
Bei herrlichem Sonnenschein spielten alle 9 Mannschaften auf 3 Feldern.
Die Gäuer wollten ihren 5. Zwischenrang mit 2 Siegen gegen Kirchberg und Tecknau festigen.
Im ersten Spiel gegen Kirchberg legte man gleich ein paar Bälle vor. Gegen Ende des Satzes wurde es aber nochmals eng. Doch Neuendorf zeigte starke Nerven und gewann den 1. Satz mit 11:9. Im zweiten Satz steigerte sich das heimische Team nochmals und gewann deutlich mit 11:5. Im dritten Durchgang steigerte sich Kirchberg und konnte so das Spiel wieder ausgeglichen ge- stalten. Trotz Matchball musste sich Neuendorf mit 10:12 geschlagen geben. Jetzt hiess es Ruhe bewahren und sich wieder auf seine Stärken beruhen. Dank einer kompakten Defensive und druckvollen Abschlüssen gewannen die Gäuer Satz 4 mit 11:7 und somit das Spiel mit 3:1.

Im zweiten Spiel gegen Tecknau wollte man die gute Leistung wiederholen. Im ersten Satz gelang dies obwohl es mit 11:9 sehr eng war. In den nächsten beiden Sätzen schlichen sich in der De- fensive immer wieder unnötige Fehler ein und im Angriff konnte zu wenig Druck erzeugt werden. Die Spätsommerhitze nagte enorm an der Energie und Konzentration. Nach einem Doppelwech- sel forderte Captain Rippstein nochmals alles aus sich heraus zu holen und die Konzentration wieder hoch zu halten. Mit frischer Energie und variantenreichen Angriffen wurde nun Neuendorf immer stärker. So gewann man die letzten beiden Sätze relativ klar und somit das Spiel mit 3:2. Neuendorf 2 rundete die durchzogene Saison mit 2 Siegen und dem 5. Schlussrang positiv ab.

Die 2. Mannschaft bedankt sich bei allen Fans, welche uns die ganze Saison begleitet haben. Nun steigt die Vorfreude auf das Final 4 Turnier vom 7./8. September in Jona.
FB Neuendorf will sich bei den Männern und Frauen den Schweizermeistertitel holen.

S Zwöi onterstötzt üch vollgas!!!

FB Neuendorf / Rippstein Mike

Serviceteil:

Kirchberg – Neuendorf 1:3 (9:11/5:11/12:10/7:11)

Neuendorf: Zeltner D., Oegerli, Haller L., Benz, Zeltner C.
Bemerkungen:
Tecknau – Neuendorf 2:3 (9:11/11:9/11:6/5:11/3:11)
Neuendorf: Zeltner D., Oegerli (Rippstein), Haller L.,Benz (Kläntschi, Zeltner C.), Haller B. Bemerkungen: