Damen 2: Durchzogener Start in die Hallensaison

Nach der erfolgreichen Sommersaison, die wir auf dem 2. Rang beenden konnten, steckten wir die Ziele in der Hallensaison genau so hoch. In einer Heimrunde durften wir gegen Ohringen und Schlieren 2 unser können beweisen. Was uns im ersten Spiel gegen Ohringen überhaupt nicht gelungen ist, konnten wir im zweiten Spiel gegen die Zürcherinnen aus Schlieren wieder verbes- sern und so trotzdem drei mögliche Punkt ergattern. Die Mannschaft spielt fast unverändert, noch immer haben wir verletzte, jedoch kann das Team nach einer langer Verletzungspause wieder auf Ellen zählen und auch Fabienne kehrt nach einer langen Berufsbedingten Pause wieder ins Team zurück.

Im ersten Spiel startete man mit Samira und Meli am Schlag, Gina und Lea in der Defensive und Ladina ergänzte das Team im Zuspiel. Von Anfang machten beide Teams fast nur Eigenfehler. Wir konnten drei Bälle in Führung gehen, jedoch kam Ohringen besser ins Spiel und auf unserer Sei- te kam keine Reaktion. Im zweiten Satz wechselte Coach Andi Ladina für Franzi. Gina sollte die Zuspiele übernehmen. Auch in diesem Satz waren wir für die meisten Punkte der Gegnerinnen selber verantwortlich. Auf allen Positionen war man zu wenig konzentriert oder zu unsicher. Da konnte ein Wechsel im dritten Satz mit Lea in der Mitte auch nichts mehr bewirken. Enttäuscht verlor man das Spiel klar mit 0:3 in Sätzen.

Zum Trübsal blasen blieb uns keine Zeit, denn gleich im Anschluss musste man gegen Schlieren 2 spielen. Coach Andi entschied sich für folgende Startaufstellung: Samira und Meli im Schlag, Lea übernahm das Zuspiel, Franzi und Ellen standen Defensiv. Zum Start konnte man gleich in Führung gehen das Team wirkte fast wie Ausgewechselt. Die ersten Bälle wurden gut abgenom- men und Samira konnten sich auf ein sicheres Zuspiel verlassen. So gewann man den ersten Satz klar mit 11:6. Im zweiten Satz machten es uns die Gegnerinnen nicht mehr so leicht. Auf bei- den Seiten sah man starke Abwehraktionen und es wurde ein Kopf an Kopf rennen mit langen Spielzügen, mit dem besseren, jedoch knappen Ende für uns. Im dritten und letzten Satz liessen wir dann wieder nichts anbrennen. Wir spielten stärker auf und nahmen die Eigenfehler der Geg- nerinnen dankend an. Somit stand am 11:4 für uns auf der Tafel.

Mit einer Niederlage und einem Sieg startete man nicht wie gewünscht in die Saison. In zwei Wo- chen gehen wieder auf Punktejagd. Wir erhoffen uns aus den heutigen Spielen gelernt zu haben und hoffen auf mehr Punkte in der zweiten Meisterschaftsrunde.
Diese wird am 1. Dezember in Seuzach Ausgetragen. Dort warten Kirchberg, Walzenhausen und Alpnach auf uns.

 

FB Neuendorf / Ellen Schläpfer

Serviceteil:

Neuendorf 2 - Ohringen       0:3 (10:12/ 07:11 / 08:11)

Neuendorf: Samira, Meli,Lea, Franzi, Ladina, Gina Bemerkungen: Ellen nicht eingewechselt

 

Neuendorf 2 - Schlieren 2    3:0 (11:06 / 12:10 / 11:04)
Neuendorf: Samira, Meli, Lea, Franzi, Ellen Bemerkungen: Gina und Ladina nicht eingewechselt

Verletzt oder abwesend: Olivia, Stephi, Fabienne